1. Startseite
  2. 2010
  3. Das Früher von heute: Retro-Tischleuchte “Edda” von form|knast
Ein Bild der Tischleuchte "Edda" von form|knast

Das Früher von heute: Retro-Tischleuchte “Edda” von form|knast

Viel schicken und schlichten Retro-Charme bringt die “Edda”-Tischleuchte des deutschen Designduos form|knast mit.

Wie der Bereich “Nachhaltigkeit” geht die Sehnsuchtsdimension “Retro” durchaus ebenfalls als zeitgenössischer Megatrend durch. Von Vinyl und Rauschebart bis zum Bonanzarad und Schnurri: Was früher mal angesagt war, ist heute wieder hip. Für den Bereich Interior gilt das ebenso. Retromöbel und -leuchten erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Das zeigen auch die Zugriffszahlen hier auf der Seite. So haben zum Beispiel skandinavische Designklassiker aus den 1950er und 1960er Jahren bis heute nichts von ihrer Anziehungskraft verloren.

Hier setzt das deutsche Designduo form|knast mit seiner schlicht-schicken “Edda”-Tischleuchte an, der es ebenfalls viel Retro-Charakter mitgab. Mittels des beweglichen Lampenschirms kann die Glühbirne mit einem Handgriff verborgen oder sichtbar gemacht werden. Zusätzlich ist die Leuchte mit einem Dimmer ausgestatte, so dass sie das ganze Spektrum vom direkten bis zum gemütlichen, indirekten Licht abzudecken vermag.

Als Material kommt pulverbeschichteter Stahl zum Einsatz, der an den Ecken großzügig abgerundet daherkommt und sich in der Handhabung als Handschmeichler erweisen dürfte. Der Stahl sorgt wohl auch dafür, dass “Edda” zweieinhalb Kilogramm auf die Waage bringt. Erhältlich ist sie in den Farben weiß und grau bei deparso. Die UVP beträgt 279 Euro.

Mehr:
Designklassiker aus Norwegen: Leuchte „Birdy“ von Birger Dahl (1952)
Designklassiker aus Finnland: Pendelleuchte „A338“ von Alvar Aalto (1950)

“We are hungry for Design”, schreiben Martha Frieler und Matthias Lauche, die beiden Köpfe hinter form|knast, auf ihrer Webseite über sich selbst. Beide studierten Produktdesign an der Hochschule Hannover. Seit 2006 arbeiten beide zusammen, ihr eigenes Designstudio hoben sie 2012 aus der Taufe. In ihrem Portfolio finden sich neben Leuchten auch weitere sehr gelungene Produkte des täglichen gebrauchs wie das Regal “Bob”, die Feuerschale “Calor” oder der Betonübertopf “Matroschka”.

© Fotos: form|knast

Ein Bild der Tischleuchte "Edda" von form|knastEin Bild der Tischleuchte "Edda" von form|knast

Ein Bild der Tischleuchte "Edda" von form|knast

Vorheriger Beitrag
Schlichte, flache, schöne Scheibe: LED-Leuchte “SimiLED Art” von Luxuni
Nächster Beitrag
Beliebter Klassiker aus Dänemark: “Semi”-Pendelleuchte von Claus Bonderup und Torsten Thorup (1968)

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü