1. Startseite
  2. 2010
  3. Eikon von Schneid – Minimalistisch, funktional, preisverdächtig?
Eikon (Foto: Schneid)

Eikon von Schneid – Minimalistisch, funktional, preisverdächtig?

Die Eikon von Schneid kombiniert höchste Funktionalität mit minmalistischem Design. Dafür wurde die Lampe für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

Unter den Einreichungen für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland findet sich auch die wunderschöne Eikon aus dem Hause Schneid. Das Design kombiniert höchste Funktionalität mit minimalistischer Eleganz. Ihre Besonderheit: In den hölzernen Schirmhalter, wahlweise aus Esche, Eiche oder Bambus, ist ein Magnet eingelassen. Mit einem Handgriff ist es auf diese Weise möglich, den Schirm abzunehmen und durch einen anderen zu ersetzen.  Verfügbar sind die Schirme in verschiedenen Formen und Farben.

Auf der Seite des Bundesdesignpreises heißt es, “besonders für das Wohnen auf kleinem Raum” sei die Leuchte “ein großer Gewinn”. Ihre modulare Struktur erlaubt es, einem Raum unaufwändig eine neue Anmutung zu verleihen und die Funktion der Lampe ständig zu verändern. Eikon soll ihre Besitzer lange begleiten. Damit werde “ein Beitrag zur Nachhaltigkeit” geleistet. Für das Design zeichneten Niklas Jessen und Julia Mülling verantwortlich. Infos und Fotos bietet die Schneid-Homepage.

 

 

Vorheriger Beitrag
Gacoli – Solar-Designlampen für den Outdoor-Einsatz
Nächster Beitrag
Foscarini: Tuareg von Ferrucio Laviani – Fast mehr Skulptur als Lampe

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü