1. Startseite
  2. 2010
  3. Kaputtes Design: Betonlampe „/“ von Dragos Motica
"/" von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

Kaputtes Design: Betonlampe „/“ von Dragos Motica

Kaputte Betonlampen zu kleben, ist ein wenig aussichtsreiches Unterfangen. Bei Dragos Moticas Lampe „/“ ist das aber auch gar nicht erwünscht. Ihr finales Design überlässt er dem Nutzer.

Was macht ein Objekt einzigartig? Wann ist der Designprozess abgeschlossen? Und wann gilt etwas als neu oder als kaputt? Fragen wie diese bewegten den rumänischen Architekten und Designer Dragos Motica, als er für den ebenfalls aus Rumänien stammenden Möbelhersteller Ubikubi seine neue Betonlampe „/“ entwarf. Zusätzlich ließ er sich von Materialien inspirieren, wie sie gewöhnlicherweise auf Baustellen genutzt werden.

Der Kniff der Lampe: Ihr Nutzer kann sie ganz lassen – oder ihr mit einem im Lieferumfang inbegriffenen Stein zu Leibe rücken, um Teile des Betonschirms kaputt zu kloppen. Je mehr des Schirms entfernt wird, desto mehr Licht dringt durch den Bewehrungsdraht im Innern, der die Lampenkonstruktion auch ohne den Beton stabil hält. Insgesamt eine spannendes Spiel mit Optionen unter Einbezug desjenigen, dem die Betonlampe am Ende Licht spenden soll: Er hat die Wahl.

Beim Material setzt Motica auf eine Kombination aus Beton und Kork. Zum Stromanschluss führt ein buntes Textilkabel. Die Höhe der Betonlampe beträgt rund 19 Zentimeter. „/“ gibt es in verschiedenen Farben und macht sich sowohl einzeln als auch in Gruppe aufgehängt gut. Vorgestellt wurde sie im Jahr 2014. (via)

"/" von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

„/“ von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

"/" von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

„/“ von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

"/" von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

„/“ von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

"/" von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

„/“ von Dragos Motica für Ubikubi (Bild: Ubikubi)

Vorheriger Beitrag
Erstes Niedervolt-Lichtsystem: Designklassiker „YaYaHo“ von Ingo Maurer (1984)
Nächster Beitrag
Außenlampen: 7 stylische Designerlampen für den Garten

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü