1. Startseite
  2. 1930
  3. Luxo L-1 – Grundlage des Pixar-Logos

Luxo L-1 – Grundlage des Pixar-Logos

Wer schon einmal einen Film von Pixar gesehen hat, kennt auch die Luxo L-1. Die Lampe wurde in den 1930er Jahren entworfen, ihr Prinzip ist bis heute beliebt und tausendfach kopiert.

Ihr Prinzip wurde von George Cawardine entwickelt, eigentlich ein Automobilingenieur.  Er kam auf die Idee, eine von ihm entwickelte Spiralfeder in seiner Schreibtischlampe einzusetzen, so dass eine Art Gelenk entsteht, dass die Ausrichtung der Lampe in die verschiedensten Positionen ermöglicht.

Anglepoise nannte Cawardine das zugrundeliegende Prinzip, das ähnlich dem menschlichen Arm funktioniert. Die Federn halten den Arm in allen Positionen in Balance und ermöglichen so viel Flexibilität. Das Patent für seine Scherenarm-Lampe erhielt der Tüftler laut des Leuchten-Magazins im Jahr 1935.

Die Markteinführung erfolgte 1937 durch die norwegische Firma Luxi, deren Gründer Jac Jacobson sich die Produktionsrechte an der von ihm Luxo L-1* getauften Lampe sicherte. Im Lauf der Jahre heimste sie viele wichtige relevanten Designawards ein, u.a. den SMAU Industrial Design Award im Jahr 1974 oder den Classic Award for Design Excellence. Sie gilt heute als Leuchtenklassiker und eine der meistverkauften Lampen der Welt. Produziert wird sie heute von Hersteller Glamox.

Pixar-Logo (Bild: pixarblog)

1986 diente sie dem Regisseur John Lasseter als Inspiration für dessen Pixar-Kurzfilm „Luxo Jr.“, der von zwei Schreibtischlampen handelt. Die Lampe wurde dann später in den Vorspann eingearbeitet, der bis heute vor allen Pixar-Filmen eingespielt wird.

Luxo L-1024985 A, L-1 Tisch- und Arbeitsplatzleuchte, Aluminium, 11 watts, E27, Schwarz, 15 x 17 x 116 cm
Luxo L-1024985 A, L-1 Tisch- und Arbeits*
von Glamox Luxo Lighting GmbH - Drop Ship, de home, GLC4J

NEU - Version 2015 mit Tischbefestigung
Inklusive Energiespar-Leuchtmittel
Auf Lager
Inklusive...

 Preis: € 104,13 Jetzt bei Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. September 2020 um 14:37 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorheriger Beitrag
Kaiser Idell 6631 – Minimales Design, maximale Eleganz
Nächster Beitrag
Bestlite – Das erste britische Bauhaus-Produkt

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü