1. Startseite
  2. 2000
  3. Mobil, schlicht und bauchig: „Pan Am Cross“ von Serien Lighting (2003)
"Pan Am Cross" von Serien Lighting (Foto: serien Lighting)

Mobil, schlicht und bauchig: „Pan Am Cross“ von Serien Lighting (2003)

Nicht filigran, sondern robust, nicht zurückhaltend, sondern selbstbewusst: Ihre unmittelbare Präsenz ist das Markenzeichen der „Pan Am Cross“-Bodenleuchte von Serien Lighting.

Schnörkellosigkeit, Rundungen, Schlichtheit: Was im skandinavischen Design in der Regel organisch wirkt, mutet beim Äußeren der „Pan Am“-Serie aus dem Hause Serien Lighting eher technisch an. Auf unnütze Ornamente verzichtet auch sie. Doch das gebürstete Aluminium unterstreicht das technikbetonte Design.

Gleichwohl gefällt mir, obwohl ich großer Fan nordischen Designs bin, die „Pan Am“-Leuchte mit ihrem bauchigen Lampenschirm ausgesprochen gut. Entfernt erinnert er mich an eine Flugzeugdüse. Der Schirm beinhaltet alle technischen Gerätschaften zum Betrieb der Leuchte.

Vor allem das Modell „Pan Am Cross“* hat es mir angetan. Dank der Rollen am Kreuzfuß ist sie beweglich und kann auf einfache Weise überall dorthin gerollt werden, wo ihr Licht benötigt wird. Darüber hinaus kann ihr Schirm um 270 Grad geschwenkt, der Strahlerkopf um 360 Grad um die eigene Achse gedreht werden.

"Pan Am Cross" von Serien Lighting (Foto: serien Lighting)

Designt wurde die „Pan Am“-leuchte vom Designerduo Benjamin Hopf und Constantin Wortmann im Jahr 2003. Beide betrieben bis 2006 das gemeinsame „Büro für Form“, das Wortmann bis heute fortführt. Hopf gründete nach seinem Ausstieg das Leuchtnlabel Formagenda.

Einst vornehmlich konzipiert für den Einsatz in Läden und mit Halogenlampen ausgestattet, bietet Serien Lighting die Leuchten heute auch mit LEDs an. Aber auch in jedem Wohnzimmer dürften die „Pan Am“-Modelle einen markanten und, im Falle der rollbaren Variante, flexibel einsetzbaren Kontrapunkt setzen.

© alle Fotos: Serien Lighting

"Pan Am Cross" von Serien Lighting (Foto: serien Lighting)

Vorheriger Beitrag
Kleine Wandleuchte ganz groß: „Rise“ von Normann Copenhagen
Nächster Beitrag
Stromsparer und Hingucker: LED-Lampe „Plumen 002“ von Hulger

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü