1. Startseite
  2. 2010
  3. Bankerlampe: Front interpretiert Jugendstil-Klassiker neu
"Curve": Front interpretiert Bankerslampe neu (Foto: Zero)

Bankerlampe: Front interpretiert Jugendstil-Klassiker neu

In alten Filmen oder auf alten Fotos begegnet man ihnen, diesen Tischleuchten mit Messingfuß und grünem Glasschirm. Als Zugschalter dient ein Messingkettchen. Ist schon so: Die unter dem Namen “Bankers Lamp” berühmt gewordenen Leuchten zählen zu den Klassikern der Tischbeleuchtung.

Vermutlich entstanden sie Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA, wo sie vor allem in Büros ihren Platz fanden. Bis heute kann man sie neu bestellen*. Statt des damals vorherrschenden Bauhaus prägte offensichtlich der ornamentale Jugendstil das schmucke Äußere.

Wie auch immer, diesen Klassiker knöpfte sich das schwedische Designstudio Front (ja, die mit der legendären Pferdlampe) vor, um ihm ein Update zu verpassen. Natürlich nicht grundlos: Wie es auf der Front-Webseite heißt, wurde eine neue Leuchte für die neu eröffnete Bibliothek im Stockholmer Nationalmuseum benötigt. “Curve” nennt sich die aktualisierte Version der Bankerlampe.

“Curve is Fronts version of the classic green Clerks lamp – a series of lamps that seems to grow and adapt to its surrounding”, schreibt das Studio.

"Curve": Front interpretiert Bankerslampe neu (Foto: Zero)

Von den Jugendstil-Einflüssen der Bankerlampe ist nicht mehr viel übrig. “Curve” entstammt voll und ganz der Designgegenwart. Und ganz offensichtlich ließen sich die macher nicht nur vom Grün des Klassikers, sondern auch von wachsenden Pilzen, die ihren Kopf der Sonne entgegenstrecken, inspirieren.

Besonders gefällt mir, dass sich der Ständer laut der Fotos, die Hersteller Zero zur Verfügung stellt, offenbar verbiegen lässt. Und zwar so, dass “Curve” richtig gebogen plötzlich wie eine Tischleuchte anmutet, obwohl die Basis auf dem Boden steht.

Mittlerweile ist die Leuchtenfamilie weiter angewachsen. Sie beinhaltet Pendel-, Boden und Tischleuchte, die es wahlweise mit blauen, cremefarbenen, weißen oder grünen Schirmen aus Metall oder gläsernen Lampenschirmen in weiß oder grün gibt.

© Fotos: Zero

"Curve": Front interpretiert Bankerslampe neu (Foto: Zero)

"Curve": Front interpretiert Bankerlampe neu (Foto: Zero)

“Curve”: Front interpretiert Bankerlampe neu (Foto: Zero)

Vorheriger Beitrag
Japanische Lampen: So schön sind Leuchten im Japan-Stil
Nächster Beitrag
Dank Satelliten-Kühltechnik: Diese HCL-Arbeitslampe soll 60 Jahre halten

Weitere spannende Artikel

Menü

Um dein Erlebnis besser und persönlicher zu machen, nutzen wir Cookies. Indem du weiter browst, akzeptierst du diese Nutzung. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen