1. Startseite
  2. 2010
  3. Designerleuchten für Freidenker: “Ikea PS 2017”-Kollektion erscheint im Februar
Alle Leuchten der neuen "Ikea PS 2017"-Kollektion im Überblick (Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2017)

Designerleuchten für Freidenker: “Ikea PS 2017”-Kollektion erscheint im Februar

Ab Anfang Februar sind die Leuchten der neuen “Ikea PS 2017”-Kollektion in den Häusern des Möbelhauses verfügbar.

Alle Jubeljahre bringt der schwedische Möbelgigant eine seiner “PS”-Kollektionen heraus. Bei ihnen legt der Möbelgigant stets Wert auf ungewöhnliche, unkonventionelle Designs, die aber dennoch funktional und flexibel sind – und sich natürlich durch eine gewisse skandinavische Eleganz auszeichnen.

Um eine unverbrauchte Herangehensweise zu gewährleisten, arbeitet Ikea dabei gerne mit Newcomern zusammen. Aber auch etablierte Designer kommen zum Zuge. Hier im Blog habe ich bereits die “PS 2014”-Leuchte von David Wahl vorgestellt, die entfernt an den Todesstern aus “Star Wars” erinnert.

Ab Anfang Februar stehen, drei Jahre nach der letzten, die Objekte der neuen “PS”-Kollektion* in den Ikea-Häusern. Auf seiner Seite unterstreicht die Möbelschmide, wer sich zur Zielgruppe der Kollektion zählen darf: Menschen, die in opulenten alten Fabriketagen wohnen “ihren freien Lebensstil mit flexiblen Produkten unter­­streichen möchten”.

(Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2017)

Zu Wort kommt auch James Futcher, der die Kollektion kreativ verantwortet. Alle Designer*innen hätten die Produktionsstätten besucht, betont er: „Das hilft den Designern, den Herstellungsprozess besser zu verstehen. Wenn wir diesen Prozess von Anfang an in unsere Produktentwicklung mit einbeziehen, schaffen wir bessere Produkte”.

Insgesamt umfasst die “Ikea PS 2017”-Kollektion 60 Objekte, z. T. konzipiert als Upcycling-Produkt, geschaffen von 21 Designerinnen und Designern. Neben einem Klappsofa, Decken, einem Kleiderständer, einem Gitterschrank, einem Ecksessel oder einem Verdunkelungsrollo finden sich auch drei Leuchten in der Kollektion.

Eine schöne Möglichkeit, um eine gemütliche Hintergrundbeleuchtung zu schaffen, bietet die PS 2017 Tisch/Standleuchte mit ihrem bauchigen Lampenschirm. Als Leseleuchte dürfte sich die langhalsige PS 2017 LED-Standleuchte bestens eignen.

(Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2017)

Einen besonderen Hingucker stellt in meinen Augen aber die Käfigleuchte von Matali Crasset* dar. Crasset ließ sich von der Form alter Eisenbahnerleuchten inspirieren und sie neu wiederaufleben. Gleichwohl betont sie auf ihrer Webseite, es handele sich bei der “Ikea PS 2017”-Leuchte keineswegs um ein nostalgisches Objekt. Sie verlieh ihr lediglich den klassischen Umriss, um die Vorteile der Form in Anspruch nehmen zu können.

Der weiße Käfig aus pulverbeschichtetem Stahl kann mittels eines Griffs auf der Oberseite getragen oder aufgehängt werden. Dank des robusten Materials dürfte es der Leuchte auch nichts  ausmachen, wenn sie auf der Seite liegt.  In der Mitte, wo die Lampe sitzt, ist das Käfiggeflecht unterbrochen, um eine Schattenbildung zu verhindern. Mag ich, auch wenn sich erweisen müsste, wie sich die Leuchte tatsächlich gut einsetzen lässt.

Ein schöner Vorgeschmack auf die kommenden Kollektionen, die aus den Ikea-Kooperationen mit Hay und Tom Dixon zu erwarten sind.

© Fotos: Inter IKEA Systems B.V. 2017

(Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2017)

Vorheriger Beitrag
Hängt sie auf! Hängt sie auf! Simon Dieners kabellose Leuchte “Pong”
Nächster Beitrag
Leuchte aus Porzellan: “White Moons” von Licht im Raum

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü