1. Startseite
  2. 2010
  3. Lampenschirm aus Gin-Flasche: Tischleuchte „Basia“ von „das kleine b“
Ein Bild von "Basia" von das kleine b (Foto: das kleine b / Tom Kamlah)

Lampenschirm aus Gin-Flasche: Tischleuchte „Basia“ von „das kleine b“

Aus alten Flaschen lassen sich wundervolle Lampenschirme kreieren. Das weiß man auch beim Hamburger Label „das kleine b“, bei deren „Basia“-Leuchte eine alte Gin-Flasche zum Einsatz kommt.

Nicht jedem liegt das Werkeln mit Glas. Das ist ganz normal: Scherben bringen zwar Glück, auf Boden, Teppich oder Tisch verteilt sind sie aber fies. Wer sich also für Lampen aus alten Flaschen begeistert, aber nicht mit Elektrik und Glasschneider hantieren möchte, kann sich glücklich schätzen, dass es andere gibt, die das mit Freuden für einen übernehmen und dabei bemerkenswerte (und bisweilen preisgekrönte) Ergebnisse erzielen – wie „das kleine b“.

Das Hamburger Einrichtungslabel setzt bei seiner Tischleuchte „Basia“ eine leere Flasche der angesagten Gin-Marke Monkey 47* ein, die an alte Apothekenflaschen erinnern. Eine Sandstrahlbehandlung sorgt dafür, dass die untere Flaschenhälfte zwar lichtdurchlässig, aber nicht mehr durchsichtig ist.

Bei der Montage hält der Name der Leuchte sein Versprechen: Auf Schnickschnack wird verzichtet. Es sind keinerlei Hilfsmittel wie Schrauben oder Kleber erforderlich, um die Leuchte zusammenzusetzen.

Auf den Neigungswinkel der Leuchte kann mittels einer dreistufigen Steckverbindung Einfluss genommen werden. Auch die Ausrichtung des Lampenschirms ist, in begrenztem Maße, unter Zuhilfenahme des Kabels justierbar. Anhand des Stromkabels zieht man ihn in die gewünschte Position und klemmt das Kabel anschließend auf der Lampenrückseite fest.

Mehr:
Upcycling: 16 traumhafte Lampen aus alten Flaschen
Gewinner des German Design Awards Gold 2016: Schirmleuchte „lei“ von Occhio“

Wer nach einer superflexiblen Schreibtischleuchte sucht, die allen Anforderungen produktiven Arbeitens gewachsen ist, stößt mit „Basia“ vermutlich schnell an Grenzen. Freunde heimeliger Lichtquellen mit Upcycling-Touch kommen hingegen definitiv auf ihre Kosten.

Das Textilkabel ist in den Farben Türkis, Graphit oder Elfenbein, der geölte Holzkörper in Eiche oder Nussbaum zu haben. In ihrer günstigsten Ausführung liegt „Basia“ bei 229 Euro (Stand 19.02.2016). Erhältlich ist sie, wie auch verschiedene spannende Holzmöbel, im Online-Shop von „das kleine b“.

Übrigens gefiel „Basia“ im vergangenen Jahr auch den Juroren des German Design Awards. „Basia“ gehörte zu den nominierten Produkten. In der Begründung hieß es: „Anspruchsvolle Details machen diese Lampe so besonders: Die wenigen Einzelteile werden ganz einfach zusammengesteckt – keine Schrauben, kein Kleber.“ So sieht es aus.

© Foto: das kleine b / Tom Kamlah

Ein Bild von "Basia" von das kleine b (Foto: das kleine b / Tom Kamlah)

Ein Bild von "Basia" von das kleine b (Foto: das kleine b / Tom Kamlah)Ein Bild von "Basia" von das kleine b (Foto: das kleine b / Tom Kamlah)Ein Bild von "Basia" von das kleine b (Foto: das kleine b / Tom Kamlah)

 

Vorheriger Beitrag
Lampenschirme aus Dosen: Upcycling-Lampen von Iliüi Nobili Güida
Nächster Beitrag
Tragbare Leuchten mit Akku: 10 kabellose, batteriebetriebene Designlampen

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü