1. Startseite
  2. 2010
  3. “Rimpi” von Maija Puoskari: Lampe aus Torf verbessert Raumakustik

“Rimpi” von Maija Puoskari: Lampe aus Torf verbessert Raumakustik

Aus Torf besteht “Rimpi” von Maija Puoskari. Die Lampe sieht nicht nur schick aus, sie soll außerdem den Schall dämpfen.

Viele Designer setzen bei ihrer Arbeit auf natürliche Materialien. Die Designer der “Terroir”-Lampe nutzen ein Gemisch aus Seetang und Papier, die “Mush-Lume”Leuchten werden aus Pilzkulturen hergestellt. “Rimpi” von Maija Puoskari, entworfen für das finnische Label Innofusor aus Helsinki, fügt sich bestens in diese Reihe ein: Ihr Korpus besteht aus Torf.

Doch “Rimpi” ist keineswegs nur eine stylische Lichtquelle, sondern soll dank des Torfes auch als Schallabsorber funktionieren. Der Grund dafür liegt in der faserig-poröse Konsistenz des Torfes in Verbindung mit dem Design nach Art einer Stufenpyramide zur Vergößerung der Oberfläche. Deshalb wird “Rimpi” auch als “ideale Lösung für öffentliche Plätze und Restaurants” beworben.

Designerin Maija Puoskari betreibt ein eignes Designstudio in Helsinki. Sie bevorzugt klare, präzise Formen mit hoher Funktionalität. Viele ihrer Designs sind von der wilden finnischen Natur beeinflusst. Für ihre Arbeit wurde Pouskari bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Vorheriger Beitrag
“Terroir”: Dänische Pendelleuchten aus Seetang und Papier
Nächster Beitrag
Outdoor-Lampe: “La Lampe Gras XL” – Französischer Designklassiker für draußen

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü