1. Startseite
  2. 2010
  3. Maailma: Öko-Designerleuchten aus Lehm, Kork und Holz
"Kolme" von Maailma (Foto: Maailma)

Maailma: Öko-Designerleuchten aus Lehm, Kork und Holz

Ungewöhnliche Materialien machen neugierig: Die Leuchten “Yksi” und “Kolme” bestehen aus Lehm, Kork und Holz.

Innovative und nachhaltige Designprodukte hat der Green Product Award im Visier. Seit 2014 wird er jedes Jahr verliehen und findet mittlerweile auch international bei vielen Kreativen Beachtung. Auch 2016 stehen wieder spannende Produkte zur Wahl, darunter auch die Leuchten der jungen Manufaktur Maailma, die mir beim Durchklicken der Kandidaten aufgefallen sind.

Hinter Maailma steckt die Designerin Sirja Stiina Albrecht, die mit ihren Öko-Designerleuchten einen nachhaltigen Ansatz verfolgt. Die nachwachsenden Rohstoffe Lehm, Kork und Holz dienen als Werkstoffe für ihre Leuchten “Yksi” und “Kolme”. Auf ihrer Webseite schreibt sie: „Verantwortung gegenüber der Natur und den Menschen beginnt mit der Wahl der Rohstoffe.“ Das passt.

Mehr:
Biologisch abbaubar: 5 kompostierbare Öko-Designerleuchten
“Terroir”: Dänische Pendelleuchten aus Seetang und Papier

Fertigung in Handarbeit

Albrecht fertigt ihre Leuchten in Handarbeit. Wert legt sie auch darauf, die Materialien nach Möglichkeit direkt aus der Region zu beziehen, wie es auf der Webseite des Green Product Awards heißt. Auf diese bleiben die Transportwege kurz. Kleb-, Schad- oder Giftstoffe? Sucht man alles vergebens. Mehr noch: Die Leuchten können einfach auf den Kompost, wenn sie ausgedient haben.

"Yksi" von Maailma (Foto: Maailma)

Das Design ist von Minimalismus geprägt. Der Natürlichkeit der Materialien, die bei jeder Leuchte ein eigenes Muster zur Folge hat, steht die klare Linienführung entgegen. Trotz der strengen Geometrie empfinde ich das Äußere der Leuchten als warm und einladend. Mission gelungen, wie ich finde.

“Yksi” bezeichnet einen Einzelschirm, während “Kolme” für ein Dreierensemble steht. Erhältlich sind die Farben Mandel, Lachs und Schiefer. Letzterer Ton wird durch die Beigabe von Holzkohle erzielt. Als Leuchtmittel kommen LEDs zum Einsatz.

© alle Fotos: Maailma

Vorheriger Beitrag
Inspiriert von der Tierwelt: “Cobra” von Greta Grossmann (1950)
Nächster Beitrag
Reispapierlampen treffen Moderne: “Formakami”-Serie von Jaime Hayon (2015)

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü