1. Startseite
  2. 2010
  3. Strahlen aus Schnur: “Rays” von Marta Bakowski
"Rays" von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

Strahlen aus Schnur: “Rays” von Marta Bakowski

Bei ihrer schönen Leuchtenserie “Rays” kombiniert Produktdesignerin Marta Bakowski Geometrie, Farben und Handarbeit.

Kreisrund und bunt präsentieren sich die fünf Varianten der “Rays”-Leuchtenserie von Marta Bakowski, die die Designerin unter anderem auch auf der “Now! Le off”-Ausstellung im Rahmen der Paris Design Week im September 2015 vorgestellt hat. Als Materialgrundlage dient eine Scheibe aus Polymethylmethacrylat (Plexiglas), in deren Mitte die Fassung für ein verspiegeltes LED-Leuchtmittel in Form einer klassischen Glühbirne eingelassen ist.

Um das Leuchtmittel herum findet sich ein mehrfarbiges Schnurgeflecht aus gewachstem Polyester, dessen Akzente den Augen zusätzlich Halt und Anregung bieten. Es greift den Weg des Lichts auf. Zum einen schlagen sich konzentrische Kreise aus Schnur um das Leuchtmittel, zum anderen ist die Glühbirne von einem Kranz aus Schnüren umgeben, die sich wie Strahlen von ihr entfernen.

Weiterlesen:
Gelenkige Lampen aus Keramik: „Elastic Lights“ von Marta Bordes
Paperlampen aus Beton: „Like Paper“ von Dua

“Die Serie stellt eine Interaktion zwischen grafischen Linien und verschiedenen Materialschichten mit frischen und überraschenden Schattierungen dar, die einen Strahleneffekt zur Folge haben und sich verändern, sobald das Licht an- oder ausgeschaltet ist, schreibt die Designerin auf ihrer Homepage. “Rays” nutzt “die Fähigkeit von Farben und Materialien, Strahlung und Helligkeit darzustellen”.

Marta Bakowski absolvierte ein Produktdesign-Studium an der Central Saint Martins-Hochschule in London, dem sie einen Master am Royal College of Art folgen ließ. 2013 gründete sie ein eigenes Designstudio in Paris, wo sie heute lebt und arbeitet.

(gesehen bei: Dezeen)

"Rays" von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

“Rays” von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

"Rays" von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

“Rays” von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

"Rays" von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

“Rays” von Marta Bakowski (Foto: Marta Bakowski)

 

Vorheriger Beitrag
Seilbahn hier, Seilbahn da: Lampenklassiker “Funiculí” von Lluis Porquera (1979)
Nächster Beitrag
Scherenleuchte 2.0: “Zoom” von Floyd Paxton für serien.lighting (2001)

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü