1. Startseite
  2. 2010
  3. Virtuose Glashimbeere: “Pinecone” von Paola Navone für Fontana Arte
"Pinecone" von Paola Navone für Fontana Arte

Virtuose Glashimbeere: “Pinecone” von Paola Navone für Fontana Arte

In Mailand trifft sich derzeit die Möbelwelt auf dem Salone del Mobile 2016. Zu sehen gibt es dort auch die Pendelleuchte “Pinecone” von Fontana Arte.

Gutes Handwerk ist beeindruckend, handwerkliche Meisterschaft begeistert: “Pinecone” nennt sich die neue Designerleuchte von Designerin Paola Navone, die der italienische Hersteller Fontana Arte in seinem Showroom auf der Mailänder Möbelmesse zeigt.

Sie bedient sich einer besonderen Glasblastechnik. Das weiche Glas wird in einen Metallkorb geblasen, dessen Streben das Weiten des Glases aufhalten. Wo kein Draht verläuft, drückt sich das Glas durch das Geflecht. Es entsteht eine prägnante Struktur, die – ketzerisch gesagt – von außen ein wenig an eine Himbeere aus Glas erinnert.

In zwei Ausführungen hat Fontana Arte die Designerleuchte im Sortiment: “Pinecone” gibt es mit transparentem und milchweiß geätztem Glas, dessen Licht diffuser und blendfrei sein dürfte.

"Pinecone" von Paola Navone für Fontana Arte

Mein Favorit ist dennoch die Klarglasvariante. Zum einen aus optischen Gründen: Auch im ausgeschalteten Zustand macht “Pinecone” über dem Tisch viel her;  zum anderen, weil transparentes Glas im Zusammenspiel mit den runden Ausbuchtungen ein interessantes Lichtspiel produzieren dürfte.

Allerdings bedarf es eines sorgsamen Umgangs mit dem Glaskörper, etwa beim Hängen. Die Glasleuchte birngt immerhin 11 Kilogramm auf die Waage. Das Leuchtmittel kann der Nutzer übrigens frei wählen.

Paola Navone reist immer schon viel, hat ihre hauptsächlichen Lebensmittelpunkte aber in Mailand und Hongkong. Ihre Inspiration holt sich die Architektin in allen Teilen der Welt, insbesondere Asien. In den 1980er Jahren stand sie den Designgruppen Memphis und Alchimia nahe. 1988 gründete sie gemeinsam mit Giuilio Cappellini die Möbelfirma Mondo.

© alle Bilder: Fontana Arte

Vorheriger Beitrag
XXL-Jojo bringt Lounge-Feeling pur: Gartenleuchte “YoYo” von Authentics
Nächster Beitrag
Verborgene Gasfedern: Schreibtischleuchte “PC” von Pierre Charpin für Wrong.London

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü