1. Startseite
  2. Bodenlampe
  3. Wie der Tanz, so die Lampe: „Tango“ von Francisco Gomez Paz
"Tango" von Francisco Gomez Paz (Bildquelle: Luceplan)

Wie der Tanz, so die Lampe: „Tango“ von Francisco Gomez Paz

Werbung

Der gleichnamige Tanz inspirierte Francisco Gomez Paz zu seiner Stehlampe „Tango“. Geschickt integriert sie die Drehbewegung der Tanzenden.

Eine Lampe als Metapher: „Tango“, die der argentinische Designer Francisco Gomez Paz 2014 für den italienischen Hersteller Luceplan, ist eine geschickte Metapher auf die Tanzbewegungen des berühmten südamerikanischen Tanzes. Drei bewegliche Aluminiumstangen werden von zwei Dreiecken gehalten und stabilisiert. Das größere ist unten platziert und dient als Fuß der Leuchte, das kleinere trägt die LEDs, die ein homogen-diffuses Licht abstrahlen.

Die Ausrichtung des Lichts kann mittels einer kleinen Handbewegung verändert werden. Da die drei Stangen beweglich sind, kostet es nur wenig Aufwand, um ihren Schwerpunkt zu verlagern. Auf diese Weise verändert sich auch der Neigungswinkel des oberen Dreiecks mit dem Leuchtmittel. Schalter und Dimmer sind im oberen Bereich einer der drei Stangen untergebracht.

Francisco Gomez Paz wurde 1975 in Argentinien geboren. Nach dem Industriedesign-Studium zog er nach Mailand, wo er bis heute lebt und arbeitet. Seit 2004 betreibt er ein eigenes Designstudio und hat bereits für namhafte Hersteller wie Artemide, Driade, Olivetti oder – wie in diesem Fall – Luceplan gearbeitet.

Neugier, tiefe Kenntnis von Technik und Materialen und die Lust am Experiment kennzeichnen sein Design, das ihm bereits mehrere Preise einbrachte, u.a. den Red Dot Design Award 2010.

Luceplan Tango Terra, schwarz, 3.000 K*
Luceplan Tango Terra, schwarz, 3.000 K
 Preis: € 903,00 Jetzt bei light11.de kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. November 2020 um 05:01 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Vorheriger Beitrag
Arbeitsleuchten: 15 schöne Schreibtischlampen für Bildschirmarbeiter
Nächster Beitrag
Eleganz durch Reduktion: Stehlampe „Glo-Ball F“ von Jasper Morrison

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü