1. Startseite
  2. 2010
  3. Schreibtischleuchte „Boom“ von Tom Dixon: Schönheit aus Zylindern und Röhren
"Boom" von Tom Dixon (Foto: Tom Dixon)

Schreibtischleuchte „Boom“ von Tom Dixon: Schönheit aus Zylindern und Röhren

„Boom“ stellt Tom Dixons Vision der ultimativen Schreibtischleuchte dar. Sie kann sich definitiv sehen lassen, das steht fest.

Von Tom Dixon gibt es für aufmerksame Beobachter in diesem Jahr noch mehr zu sehen: Für Aufsehen sorgte etwa die Ankündigung, dass der Designer in diesem Jahr einige Möbelstücke zu Ikeas neuem Sortiment beisteruern würde. Erste Hinweise, wie sich Dixon ein gutes Ikea-Möbel vorstell, gab er jüngst mit der Enthüllung eines Bettsofas.

Doch Dixon hat noch mehr in der Pipeline, auch in Leuchtendingen. Schon im Oktober 2016 kündigte er eine Serie praktischer Dinge für den Arbeitsplatz an, darunter auch die Leuchte „Boom“, die jetzt offiziell zu haben ist und mir ausgesprochen gut gefällt.

Aus der Wahl der richtigen Schreibtischleuchte kann schnell eine Wissenschaft werden: Hat ihr Licht genug Blau-Anteil? Lässt sich ihr Licht frei ausrichten? Soll sie rein funktional sein oder auch gut aussehen? Einige klassische Schreibtischleuchten gibt es übrigens hier zu sehen.

Natürlich: Design ist Geschmacksfrage. Doch mit ihrem Äußeren, das sich im wesentlichen aus Zylindern verschiedenen Durchmessers und einigen Gelenken zusammensetzt, ist sie in jedem Fall eines: ein Blickfang. Dabei wirkt „Boom“ schlicht und in keinster Weise plump.

Auf der offiziellen Produktseite heißt es: „This functional, practical and beautifully engineered task light takes its inspiration from generations of draughtsman’s and machinists lamps, reduced to a series of cylinders, tubes and junctions arranged in a minimalist sculptural composition.“

„Boom“ gibt als Ausführung für Tisch und Wand. Als Material setzte Dixon Aluminium ein, das entweder gebürstet oder schwarz erhältlich ist. Standfestigkeit dürfte „Boom“ übrigens mitbringen: Die Leuchte ist mit ihren 7,3 Kilogramm bei rund 41 cm Größe kein Leichtgeweicht.

© Fotos: Tom Dixon

"Boom" von Tom Dixon (Foto: Tom Dixon)"Boom": Neue Schreibtischleuchte von Tom Dixon (Foto: Tom Dixon)"Boom" von Tom Dixon (Foto: Tom Dixon)

Vorheriger Beitrag
Zeit fürs Testbild: „Mono Lamp“ von Simon Forgacs
Nächster Beitrag
Schicke LED-Lampe mit Bluetooth-Lautsprecher: „Uma“ von Pablo Designs

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü