1. Startseite
  2. 2010
  3. Originell, klein und kabellos: Mobile Lampe “FollowMe” von Inma Bermúdez
"FollowMe" von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

Originell, klein und kabellos: Mobile Lampe “FollowMe” von Inma Bermúdez

Machen immer bessere Batterien Stromkabel bald überflüssig? Die mobile “FollowMe”-Lampe von Inma Bermúdez zeigt, wie gut das aussehen kann.

In Mailand las Designer Philippe Starck, hier im Blog spielte seine Lampe “Miss Sissi” mal eine prominente Rolle, vor einigen Tagen ein wenig aus dem Kaffeesatz. Gegenüber der Designplattform Dezeen ließ er wissen, wohin bei Leuchten künftig die Reise geht: “Die Kabel werden verschwinden.” Die Entwicklung werde von der sich stetig verbessernden Akkutechnik vorangetrieben. Alle Voraussetzung seien nun vorhanden, qualitativ hochwertige, mit Akku betriebene Lampen zu bauen.

In diese Kerbe schlägt das Modell “FollowMe”* von Inma Bermúdez, das in Mailand ebenfalls zu sehen war. Vorgestellt im Spätherbst 2014, ließ es sich Hersteller Marset nicht nehmen, die Neuheit auch auf dem diesjährigen Salone del Mobile zu präsentieren. 28 Zentimeter misst das portable Lämpchen laut Datenblatt in der Höhe, die sie einem Tragbügel aus Eichenholz verdankt, an dem die Lampe bequem von der Picknickdecke bis zum Schreibtisch getragen werden kann. Oder von der Terrasse zum Wohnzimmertisch. Oder…

Ein Kabel benötigt man bei der “FollowMe”-Lampe erst, wenn der fest eingebaute Akku aufgeladen werden soll. Zu diesem Zweck ist in dem weißen Sockel aus Polycarbonat ein USB-Anschluss verbaut. Fünf Stunden hält die Stromzelle bei voller Lichtstärke durch. Dimmt man das LED-Leuchtmittel auf ein Viertel herunter, leuchtet die “FollowMe”-Lampe* immerhin 20 Stunden.

"FollowMe" von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

“FollowMe” von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

"FollowMe" von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

“FollowMe” von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

"FollowMe" von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

“FollowMe” von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

"FollowMe" von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

“FollowMe” von Inma Bermúdez für Marset (Foto: Marset & Inma Bermúdez)

Vorheriger Beitrag
Schwebende Lampe erobert Kickstarter: “Flyte” von Simon Morris
Nächster Beitrag
Erstes Niedervolt-Lichtsystem: Designklassiker “YaYaHo” von Ingo Maurer (1984)

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü