1. Startseite
  2. 2010
  3. Schön, die Wolken im Haus: „XXL Cloud Softlight“ von Molo Design
Cloud Softlight XXL von Molo (Bildquelle: molodesign.com)

Schön, die Wolken im Haus: „XXL Cloud Softlight“ von Molo Design

Die Cloud Softlights von Molo gibt es neuerdings auch in Raum füllender Übergröße im XXL-Format.

Wie Wolken scheinen die Cloud Softlights des kanadischen Designlabels Molo durch den Raum zu schweben. Erstmals vorgestellt wurden sie 2010, damals in vier unterschiedlichen Größen. Die größte Variante der Lampe erreichte einen Durchmesser von 1,6 Metern. Nicht zuviel offenbar für die Jury des nordamerikanischen ICFF-Awards, den die Hängelampe damals gewann.

Auf der Maison & Object in Paris stellte Molo Design eine neue, noch größere Variante seiner Cloud Softlights vor. Auf zwei Meter Spannweite kommt das „Cloud Softlight XXL“ benannte Ungetüm, das wie seine kleineren Brüder und Schwestern aus dem Werkstoff Tyvek, einer Art Vliesstoff, besteht. Als Leuchtmittel wird eine LED-Lampe eingesetzt. Eine Kombination aus großen und kleinen Versionen der Lampe unterstreicht ihren wolkigen Charakter.

Das Molo Studio hat seinen Sitz in Vancouver und wird von Stephanie Forsythe und Todd MacAllen geführt. Das Portfolio ist von der Lust am Experiment mit neuen Materialien und dem Raum gekennzeichnet. Für ihre Arbeit wurde das Duo bereits mit verschiedenen Preise ausgezeichnet. Laut Molo-Webseite nahm auch das Museum Of Modern Art in New York bereits Arbeiten des Studios in seine Sammlung auf.

Vorheriger Beitrag
„Sempé w153“ von Inga Sempé: Rettet die Klemmlampe!
Nächster Beitrag
Frei bewegliche Planeten: „Planet Lamp“ von Mette Schelde

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü