1. Startseite
  2. 2010
  3. Recycling trifft Design: „stattlicht“ – Neues Leben für alte Straßenlaternen
Recycling in Reinform: "Hängendes Stattlicht" (Foto: Statthocker)

Recycling trifft Design: „stattlicht“ – Neues Leben für alte Straßenlaternen

Recycling trifft Design: „stattlicht“ nennt sich eine Leuchtenserie, die ausgesonderten Straßenlaternen nach dem jahrzehntelangen Außeneinsatz ein zweites Leben als Designlampe schenkt.

Talgleuchten dienten in der frühen Neuzeit zum Iluminieren der Straßen. Es folgten Brennstoffe wie Petroleum, Öl und Gas, bis 1882 in Nürnberg die erste mit Strom gespeiste Straßenbeleuchtung ihren Betrieb aufnahm. Wie die Straßenlaternen von morgen aussehen? Vielleicht ja so futuristisch wie das Modell „tect-l“, das mit seinem Design bereits einen German Design Award abräumte. Fest steht wohl: anders als heute. Laufend werden die gewohnten alten Straßenlaternen nach und nach durch energiesparende Modelle mit LED-Leuchtmitteln ersetzt. Und wohin mit den vielen alten?

Jens-Oliver Bahr und Bastian Demmer wissen es. Unter dem Label Statthocker propagieren sie die Wiederverwertung der alten Laternen, indem sie deren Schirme und Sockel in stylische Einrichtungsgegenstände verwandeln. Neben dem namensgebenden Hocker finden sich auch vier Lampen mit tollem Retroflair im Sortiment. Die typischen, vom jahrelangen Außeneinsatz gezeichneten Schirme aus weißem Kunststoff kommen bei einer Hängelampe und zwei Stehmodellen zum Einsatz. Noch neu im Portfolio ist die modulare Stattsäule, die beliebig erweitert werden kann. Ihr Deckel ist in den verschiedensten Farben und Holzarten erhältlich.

Vierte Lampe im Bunde ist das Modell „Grünes stattlicht“, bei der die beiden Designer aus dem ostwestfälischen Herford die metallenen Schirme der Pilzkopflampe aus den 1960er Jahren vor der Müllhalde bewahren. Strom wird über ein Textilkabel in optional grauer oder roter Farbe zugeführt, das Leuchtmittel steckt in einer E-27-Porzellanfassung. Kaufen kann man sie im statthocker-Shop.

Zweites Leben als Designerlampe: "Hängendes Stattlicht" (Foto: Statthocker)

Zweites Leben als Designerlampe: „Hängendes Stattlicht“ (Foto: Statthocker)

"Stehendes Stattlicht" aus alten Straßenlaternen (Foto: Statthocker)

„Stehendes Stattlicht“ aus alten Straßenlaternen (Foto: Statthocker)

"Hängendes Stattlicht" (Foto: Statthocker)

„Hängendes Stattlicht“ (Foto: Statthocker)

(via)

Vorheriger Beitrag
Ewige Ikone: Lampenklassiker Anglepoise® 1227 von George Carwardine
Nächster Beitrag
Gespannte Ikone: Designklassiker „Bubble Lamp“ von George Nelson

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü