1. Startseite
  2. 2010
  3. Skandinavische Wurzeln: Klemmlampe „Snap Lamp“ von Marie Hesseldahl
"Snap Lamp" von Marie Hesseldahl

Skandinavische Wurzeln: Klemmlampe „Snap Lamp“ von Marie Hesseldahl

Dass man auch dem Konzept der Klemmlampe neue Aspekte abringen kann, stellt Marie Hesseldahl mit ihrer „Snap Lamp“ unter Beweis.

Es muss nur ein Brett in der Nähe sein: Wo immer Licht gebraucht wird, lässt sich die „Snap Lamp“ dank ihrer Klemme positionieren. Sie passt an Bretter zwischen 8 und 40 Millimeter Dicke, etwa die eines Bücherregals. Hesseldahl setzt bei der Klemme einen Materialmix aus Holz, Plastik und Stahl ein, der es ermöglicht, die Klemme in einem Stück zu formen.

Dabei wirkt die Leuchte nicht filigran, aber auch nicht zu klobig, sondern eher robust und massiv. Wie die dänische Designerin auf ihrer Webseite schreibt, reflektiert die einfache Form ihre skandinavischen Wurzeln. Die Klemme ist Bestandteil des Designs und legt optisch einen Fokus auf die Funktion der Klemmleuchte.

Der runde Lampenschirm weist auf der Rückseite einen charakteristischen Zacken auf. Er kann in zwei Richtungen bewegt werden, um das dimmbare Licht flexibel ausrichten zu können.

„Die Beleuchtung ist in der Regel das letzte, das man macht, wenn man sich einrichtet. Ich wollte eine Lampe schaffen, deren Standort man leicht verändern kann, um die Atmosphäre zu verändern – wie Möbelstücke oder andere Inneneinrichtungsgegenstände“, zitiert Dezeen die Designerin. „Ich wollte ihr einen Charakter verleihen, der menschenfreundlicher ist, und somit einen Lampenschirm, den man intuitiv attraktiv und ansprechend findet.“

Mehr:
„Sempé w153“ von Inga Sempé: Rettet die Klemmlampe!
Danish Design: 6 berühmte Lampenklassiker aus Dänemark

Noch befindet sich die Leuchte im Prototypstadium, ihre Produktion ist aber für die Zukunft geplant. Marie Hesseldahl studierte Industriedesign an der Design School Kolding. Derzeit arbeitet sie als Teaching Assistant am Hong Kong Design Institute. „Meine Passion für Design liegt darin, Dinge von Wert zu erschaffen“, schreibt sie über ihre Arbeit.

© Fotos: Marie Hesseldahl

"Snap Lamp" von Marie Hesseldahl

Vorheriger Beitrag
Kreisel aus Beton und Holz: Bodenleuchte „Pumpal“ von Ewan Cashman
Nächster Beitrag
Kunterbunte Lampen von Fatboy: Von Pop bis Spätbarock

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü