1. Startseite
  2. 2010
  3. Ausgelassen tanzende Lichtpunkte: Pendelleuchte “Clava Dine” von Vita
"Clava Dine" von Vita (Bild: Vita)

Ausgelassen tanzende Lichtpunkte: Pendelleuchte “Clava Dine” von Vita

“Clava Dine” heißt die neue Pendelleuchte des dänischen Herstellers Vita, die ab sofort die “Clava”-Leuchtenfamilie ergänzt.

Skandinavisches Design zeichnet sich durch klare Formen und hohe Funktionalität aus. Eine Mischung, die vielleicht nicht jedermanns Sache ist, aber eine der Grundlagen für seine Zeitlosigkeit darstellt. Nicht selten umweht Objekte dieser Prägung, deren Design sich auf das Wesentliche konzentriert und auf jeden Pomp verzichtet, eine kühle Aura.

Mit der “Clava Dine”* ist Hersteller Vita eine formschöne Designerleuchte gelungen, deren Äußeres zwar klar im skandinavischen Design zu verorten ist, dabei aber keineswegs frostig daherkommt. Dank eines Bandes symmetrisch gestanzter kleiner Löcher, das sich rings um den Lampenschirm zieht, strahlt sie seitwärts ein diffuses Licht ab, ohne dabei zu blenden.

“Clava Dine” ergänzt Vitas “Clava”-Serie, die bereits eine kleinere Variante mit viel Retro-Chic umfasst. Die Aluminiumlampe ist in den Farben Weiß, der Trendfarbe Kupfer, Stahl und Messing erhältlich und für den Einsatz über Ess- oder Kaffeetisch gedacht.

Mehr:
Designklassiker aus Finnland: Pendelleuchte “A338” von Alvar Aalto (1950)
Designklassiker: “PH5” von Poul Henningsen – Blendfreies Dreischirmsystem

Designer Søren Ravn Christensen sagt über seine Kreation: “‘Clava Dine’ ist eine erstaunliche, dabei aber dennoch diskrete Leuchte, die den Esstisch einrahmt und dich zu einer gemütlichen Nacht mit Freunden und Familie einlädt. […] Die Löcher erhellen die Umgebung mit tanzenden Punkten.”

Auf der imm Cologne 2016 Ende Januar konnte ich mit “Clava Dine” mal aus der Nähe ansehen. Dort hing sie im Ensemble mit der kleineren “Clava”-Leuchte. Im Vergleich schlägt “Clava Dine” etwas weniger in die Retro-Kerbe, sondern wirkt auf mich moderner, ohne dabei der skandinavischen Formensprache untreu zu werden.

Vita wurde 2008 in Kopenhagen gegründet und möchte mit seinen Designerlampen skandinavisches Design bieten, das man sich auch leisten können soll, ohne Großverdiener zu sein. Neben einem guten Preis-Leistungsverhältnis stehen auch ein hoher Qualitätsanspruch und Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda des Unternehmens.

© Alle Fotos (falls nicht anders angegeben): Vita

"Clava Dine" in weiß von Vita (Bild: kultlampen.de)

“Clava Dine” in weiß von Vita (Bild: kultlampen.de)

"Clava Dine" von Vita (Bild: Vita)"Clava Dine" von Vita (Bild: Vita)"Clava Dine" von Vita (Bild: Vita)

Vorheriger Beitrag
Tragbare Leuchten mit Akku: 10 kabellose, batteriebetriebene Designlampen
Nächster Beitrag
Lebendige klassische Moderne: “Tango”-Leuchten von Paul Matter

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü