1. Startseite
  2. DIY
  3. Papier, Pappe & Pampe: 7 unglaublich kreative Designerlampen aus Papier
"Trash Me"-Lamp von Victor Vetterlein (BIldquelle: 2modern.com)

Papier, Pappe & Pampe: 7 unglaublich kreative Designerlampen aus Papier

Papier ist ein unglaublich vielseitiger Werkstoff: Wie gut er sich für anspruchsvolles Lampendesign eignet, zeigen diese sieben Beispiele.

Weil für die Bearbeitung von Papier kein schweres Gerät wie Säge oder Schleifmaschine notwendig ist, stellt es auch für Lampen ein dankbares Material dar. Unter diesen 20 Lampen zum Selbermachen finden sich auch schöne Projekte aus Papier und Pappe, die sich einfach mit dem Werkzeug umsetzen lassen, das sich in jeder Schreibtischschublade findet. Auch Designer arbeiten gerne mit Papier und auf Papier beruhenden Werkstoffen, auch weil sie Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein transportieren. Dabei zeitigen sie Ergebnisse, bei denen man auch als erfahrener Bastler an seine Grenzen stößt. Fünf gute Beispiele bietet diese Liste.

1. „Trash Me“-Lamp

Diese Schreibtischlampe mit dem treffenden Namen „Trash Me“ besteht aus Papierbrei, der auf eine Form gebracht und getrocknet wird. Hinzu gesellen sich etwas Aluminium und ein buntes Textilkabel. Kaufen kann man sie bei Amazon für derzeit rund 70 Euro* (Stand 18.03.2015).

Jetzt bei Amazon ansehen*

 

"Trash Me" von &Tradition (Bild: Amazon Partnerprogramm)

„Trash Me“ von &Tradition (Bild: Amazon Partnerprogramm)

2. „Pluto“ von Crea-re

Umweltbewusstsein bildet eine tragende Säule der Crea-re-Modelle. „Pluto“ ist Teil einer ganzen Lampenfamilie, für deren Schirme ein Papierbrei aus alte Zeitungen als Grundlage dient. Ergänzt wird der Schirm von einem Ständer aus Holz und einem bunten Textilkabel.

"Pluto" von Crea-re" (Bildquelle: Crea-re)

„Pluto“ von Crea-re“ (Bildquelle: Crea-re)

3. „Take-off“ von Fifti-Fifti

Zwei Papierblätter mit einem feinen, mit Laser ins Papier eingebrachten Mustern bilden die Grundlage der „Take-off“-Lampe des deutschen Labels Fifti-Fifti. Teile des Musters können ausgedrückt und auf diese Weise selbst festgelegt werden, wo das Licht seinen Weg durch den Lampenschirm findet.

"Take-off"-Lampe von Fifty-Fifty (Bildquelle: Fifty-Fifty)

„Take-off“-Lampe von Fifty-Fifty (Bildquelle: Fifty-Fifty)

4. „Airy“ von 24° Studio

Viel feine Handarbeit zeichnet „Airy“ vom 24° Studio aus. Der Lampenschirm besteht aus laminiertem und fein perforiertem Reispapier.

"Airy" vom 24 Studio (Bildquelle: 24 Studio)

„Airy“ vom 24 Studio (Bildquelle: 24 Studio)

5. „Terroir“ von Jonas Edvard und Nikolaij Steenfatt

Neben Papier dient Seetang als Komponente der Masse, aus denen die Lampenschirme der „Terroir“-Leuchte geformt werden. Der Seetang muss zunächst geerntet, getrocknet, zu Pulver verarbeitet und gekocht werdem.

Terroir von Jonas Edvard und Nikolaj Steenfatt (Bildquelle: steenfatt.dk)

Terroir von Jonas Edvard und Nikolaj Steenfatt (Bildquelle: steenfatt.dk)

6. „Akari“ von Isamu Noguchi

Geht es um stylische Papierlampen, dürfen die „Akari“-Lampen von Isamu Noguchi nicht fehlen. Anfang der 1950er Jahre nutzte Noguchi erstmals die traditionellen Reispapierlampen japanischer Fischer für ein Lampendesign, dessen Prinzip sich fortan zum Kassenschlager entwickeln sollte. Das Original gibt es bei Vitra.

"Akari" von Isamu Noguchi (Bildquelle: Vitra)

„Akari“ von Isamu Noguchi (Bildquelle: Vitra)

 7. „Fuchen“-Lamp von Hong-sheng Chen

Auch bei der „Fuchen“-Lampe sind die Materialien recyclebar, auch wenn man sich kaum vorstellen kann, dass sie einmal auf dem Müll landen könnte. Aus Holz und Karton für den Lampenschirm entwarf Hong-sheng Chen eine schlichte Tischleuchte mit viel DIY-Charme.

"Fuchen"-Lampe von Hong-sheng Chen (Bildquelle: yankodesign)

„Fuchen“-Lampe von Hong-sheng Chen (Bildquelle: yankodesign)

Vorheriger Beitrag
Alte Glaskunst trifft Moderne: Deckenleuchte „Whistle“ von Brokis
Nächster Beitrag
Bogen für die Ewigkeit: Lampenklassiker „Arco“ von Achille und Pier Giacomo Castiglioni

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü