1. Startseite
  2. 1950
  3. Des Kaisers neue Farben: “PH 5”-Leuchte von Poul Henningsen ab Februar in bunt
"PH 5" von Poul Henningsen: ab februar 2018 in neuen Farben zu haben. (Foto: Louis Poulsen)

Des Kaisers neue Farben: “PH 5”-Leuchte von Poul Henningsen ab Februar in bunt

Zum 60. Geburtstag der “PH 5”-Leuchte spendiert Louis Poulsen dem Klassiker einige neue Farben.

Poul Henningsens Kreation “PH 5” gehört zu den berühmtesten Leuchten aus der Hochzeit des dänischen Designs Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Und für mich auch ganz klar zu den schönsten: Das mehrschirmige Gebilde war für mich einst, u.a. neben den Kaiser Idell- und Midgard-Leuchten. einer der Gründe, dieses Blog zu starten und sich mit Leuchten zu beschäftigen. In diesem Jahr feiert es seinen 60. Geburtstag. Wie übrigens auch ein weiterer Donnerschlag aus Henningsens Kreativschmide: Die “Artichoke” zählt fürwahr zu den bekanntesten Jubilaren des Jahres.

Die Leuchte darf als Paradebeispiel für Henningsens Anspruch gelten, mit seinen Leuchten ein weiches, blendfreies Licht zu erzeugen, gleichzeitig aber die Funktionalität nicht aus den Augen zu verlieren. Sein Wirken nahm in der Frühzeit der elektrischen Beleuchtung seinen Anfang. Er experimentierte mit mehreren Lampenschirmen, mit denen er die Lichtabstrahlung auf behutsame Weise zu lenken, aber eben auch vollends zu kontrollieren versuchte. Bei der “PH 5”-Leuchte setzt er auf ein Fünfschirmsystem.

Besondere Bedeutung maß er dem Tageslicht zu. Überliefert ist das Zitat: „Warum haben die Blinden, die sich selbst als Lichttechniker bezeichnen, nie wirklich die Farben des Tageslichts betrachtet? Obwohl es das ist, was dem Licht und dem Leben seine wahre Pracht verleiht.“

"PH 5 Mini" von Louis Poulsen

“PH 5 Mini” von Poul Henningsen auf der imm Cologne 2018

Den Namen seiner Arbeiten stellte er stets die Initialen “PH” voran. Gefallen an Poulsens Entwürfen fand u.a. Ludwig Mies van der Rohe, der die Villa Tugendhat in Brünn mit PH-Leuchten ausstattete. Einen wie ihn würde man heute wohl Influencer nennen. Die Villa Tugendhat, vollendet im Jahr 1930, gilt als Klassiker der modernen Architektur.

Weil die “PH 5”-Leuchte bis heute beliebt und laut der aktuellen Pressemitteilung das “meistverkaufte Design” aus dem Angebot ist, erweiterte Louis Poulsen sein Sortiment im Herbst 2017 um eine Mini-Variante in den Farben Orange, Rose, Rot, Grün, Blau und Grau. Ihr Durchmesser beträgt statt der üblichen 50 nur 30 Zentimeter. Auch auf der imm Cologne 2018 hatten die Dänen die Modelle im Gepäck.

In denselben Tönen soll ab Februar auch die normale Version des Designklassikers zu haben sein. Mein Favorit ist zwar weiterhin die weiße Ausführung, in orange und blau macht macht die Leuchte aber auch gut was her.

"PH 5" von Poul Henningsen: ab Februar 2018 in neuen Farben zu haben. (Foto: Louis Poulsen)

“PH 5” von Poul Henningsen: ab Februar 2018 in neuen Farben zu haben. (Foto: Louis Poulsen)

Vorheriger Beitrag
imm Cologne 2018: Neuheiten, Trends und Bildergalerie
Nächster Beitrag
Was ist eigentlich Human Centric Lighting?

Verwandte Artikel

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü