1. Startseite
  2. 2010
  3. Ikea traut sich: OLED-Leuchte „Vitsand“ vorgestellt
"Vitsand"-OLED-Lampe von Ikea

Ikea traut sich: OLED-Leuchte „Vitsand“ vorgestellt

Ikea traut sich: Bei seiner OLED-Lampe „Vitsand“ setzt der schwedische Möbelriese auf organische Leuchtdioden.

Bislang spielen OLEDs, wie organische Licht emittierende Dioden abgekürzt genannt werden, auf dem Massenmarkt für Beleuchtung keine Rolle. Nur wenige große Hersteller haben überhaupt Leuchten im Sortiment, die auf die OLED-Technologie setzen. Ob sich das jetzt langsam ändert?

Mit Ikea taucht jetzt jedenfalls ein erster Massenhersteller den Zeh ins Wasser und nimmt eine OLED-Leuchte in sein Sortiment auf. Vitsand* nennt sich das gute Stück. Damit dürften OLEDs als in ihrer Funktion als Beleuchtungsmittel jedenfalls ein ganzes Stück weiter ins Bewusstsein der Verbraucher(-innen) vorrücken.

Verwendung finden OLEDs vor allem in Smartphone-Displays. Hersteller wie Samsung, Apple und LG verbauen sie in ihren Geräten, weil OLED-Displays mit einer verhältnismäßig natürlichen Farbwiedergabe, einer langen Lebensdauer und bescheidenem Energieverbrauch aufwarten. Zudem sind OLED-Panele sehr dünn und erfordern wenig zusätzliche Technik. Allerdings büßen sie mit den Jahren an Leuchtkraft ein.

LG will OLED-Lampen etablieren

Besonders LG forciert die OLED-Technik und versucht sie, auf dem Markt zu etablieren. Der koreanische Hersteller arbeitete im Vorfeld der Euroluce 2017 mit dem Designer Ross Lovegrove zusammen. Die Ergebnisse der Kooperation gab es in Mailand zu sehen. LG ist zudem Veranstalter eines regelmäßigen Wettbewerbs, der OLEDs auch bei Designer(-innen) populärer machen soll.

Hier im Blog waren OLED-Lampen ja schon des Öfteren Thema, weil OLEDs als Flächenleuchtmittel durchaus spannende neue Designansätze ermöglichen. Bisweilen muten viele Kreationen zwar vielleicht eine Prise zu technisch an, doch deutet sich an, welches Potenzial sie bergen. Zuletzt habe ich den OLED-Kronleuchter „Samantha“ vorgestellt. Sehenswert sind aber zum Beispiel auch der Entwurf „Peel“ vom Studio Loy oder die Leuchte „Kumiko“ von Michiru Tanaka.

Hingucker Blüte aus Stahl

Designer des „Vitsand“-Kronleuchters ist David Wahl, der auf kult-lampen.de schon mit seiner Schreibtischleuchte „Riggad“ präsent war. Ein Hingucker ist das stählerne Konstrukt auf jeden Fall, auch wenn es nicht ganz mein Fall ist. Es erinnert an eine große Blüte aus Stahl. Ob er (oder sie) sich die OLED-Lampe über den Esstisch hängt, mag natürlich jeder selbst entscheiden.

Zum Dimmen reicht es aus, eine Hand unter die Lampe zu halten. Bei voller Leistung erreicht sie einen Lichtstrom von 700 Lumen. Die Farbtemperatur beträgt 2.700 Kelvin, der Preis 199 Euro. Selbstredend muss die Pendelleuchte nach dem Kauf selbst montiert werden. Ob es die OELD-Panele als Ersatzteil geben wird, behält Ikea noch für sich.

Foto: © Ikea

VITSAND*
VITSAND
 Preis: € 199,00 Jetzt bei IKEA Deutschland GmbH kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. Juli 2020 um 11:47 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Vorheriger Beitrag
Leuchten wie gedruckt: „Plant Lamps“ von Kiki van Eijk
Nächster Beitrag
7 legendäre Lampen aus den 1980er Jahren

Auch sehr lesenswert:

Herzlich willkommen!

Auf kult-lampen.de schreibe ich regelmäßig über alte und neue (Designer-)Leuchten und Lampen. Wühlt euch durch! Wenn euch gefällt, was ihr lest, freue ich mich über Likes, Retweets und -pins!

Viel Spaß!
Benedikt
Menü